Das Käsebad der schönen Karla

Es ward kalt, das Würstchen käste sich ein.

Wir sprachen über Käse. Da geht noch was.

Einst war eine Dame geboren, die von Zeit zu Zeit eher übel roch. Sie duschte und wusch sich an den sonderbarsten Quellen, doch der üble Duft ward nicht besser. Karla, so der Name der wurstigen Dame, fand in einem geförmlichen Käsebad schlussendlich Abhilfe.

Zubereitungszeit: ein Bad lang (ca. 47 Sekunden)

Das Käsebad der schönen Karla weiterlesen

20141115_154628

Emmental ist auch ein Dorf

Es ward kalt, das Würstchen käste sich ein.

So sprach der Menüplaner: “Wir brauchen mehr Käse” – So sei es.

Hoch oben in den Bergen im leckeren Käsemantel liegt Emmental. Wir holen das sahnig, käsige Feeling nun in die geilste Currybude ever. Lecker wohlig fein.

Zubereitungszeit: erfrischende 56 Minuten

Emmental ist auch ein Dorf weiterlesen

CIMG3204

Polonaise durch den Saal

Die Würste stehen an zur Polonaise (Bolognese) durch den Saal hin zur geilsten Currywurst ever.

Der evolutionäre Schritt der Currysauce.

Die lustige Zeit kommt bald. Wenn man barfuß durch den Schnee stapft und einen leckeren Pflaumenschnaps aus einem nasigen Fläschchen trinkt. Lustig ist auch die Wurst: Polonaise durch den Saal. Eine Sauce bei der der Gaumen nur lacht. Fleischig, lecker, schmeckt. Wurst hellau.

Zubereitungszeit: erfrischende 5,5 Minuten

Polonaise durch den Saal weiterlesen

CIMG3182

Der Mantel der Vernunft

Der Mantel der Vernunft ist der nächste Schritt am Weg zur geilsten Currywurst, EVER!

Der Käsekrainer sei nun in Speck gewickelt.

Wohlig warm ist sie gemantelt in einen leckeren Streifen Speck. Dieser schützt den Käsekrainer vor äußeren Einflüssen und kaltem Wetter. Mit Speckzwiebel, Curry, Currysauce und Majo bedeckt fühlt er sich so wie ein kleiner Igel, der kurz vor dem hereinbrechenden Wintern noch einen wohlig gärenden Laubhaufen für sich und seine Familie entdeckt hat.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Der Mantel der Vernunft weiterlesen

Die speckige Bertha

Die letzte Wurst in Woche 1 unserer Wurstreise ist die speckige Bertha.

Statt Röstzwiebel SPECKZWIEBEL

Bertha ist von der Anatomie ähnlich veranlagt wie Wilma. Doch sie mag den herben Geschmack des um sich selber gewickelten Gemüses nicht. Deshalb tauscht sie es gegen von Form und Farbe her Vergleichbares. Speck. In Zwiebelform. Speckzwiebel. Yamm.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Die speckige Bertha weiterlesen

CIMG3135

Die käsige Wilma

Unsere Reise wird in Woche 1 mit der käsigen Wilma fortgesetzt, einer käsigen Currywurst.

Statt WURST KÄSEKRAINER

Wilmas innerstes ist käsig, macht man sie warm so trieft es heraus. Sie lebt im selben Haus wie Robert. Im kuscheligen Bett aus Currysauce, Majo und Curry mit leckeren Röstzwiebeln verziert wandert sie den Ma’schen Schlund hinunter!

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Die käsige Wilma weiterlesen

20141115_135616

Der fade Robert

Unsere Reise beginnt in Woche 1 mit dem faden Robert, einer klassischen Currywurst.

Robert, die Rotwurst, lebt in einer einfachen Hülle aus Currysauce und Curry. Bedeckt mit einer feinen Schicht Röstzwiebel schläft er den Tag so vor sich hin. Viel Holz hackt er nicht. In ihm stecken wenig Nährstoffe. Er wird schnell müde.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Der fade Robert weiterlesen